© Andreas Hermsdorf / pixelio.de

© Andreas Hermsdorf / pixelio.de

© Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Seit dem 25. Dezember 2014 ist Univ.-Prof. Dr. Meinrad Dreher neuer Richter des Verfassungsgerichtshofs Rheinland-Pfalz. Bereits am 19. November 2014 hatte der Landtag Rheinland-Pfalz ihn zum Nachfolger des Mainzer Staatsrechtslehrers Univ.-Prof. Dr. Friedhelm Hufen gewählt, der wegen Erreichens der Altersgrenze mit Ablauf des 24. Dezember 2014 aus...

Weiterlesen

Der Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz verhandelt am

 

      Montag, 15. Dezember 2014, 11:00 Uhr, Sitzungssaal E 009,

 

über die Verfassungsstreitsache der Piratenpartei (Landesverband Rheinland-Pfalz), Aktenzeichen VGH O 22/14, die verschiedene geschlechterparitätsbezogene Bestimmungen des Kommunalwahlgesetzes betrifft.

 

Über den...

Weiterlesen

Der Landtag Rheinland-Pfalz hat Ulrike Nagel am 19. November 2014 erneut zum nichtberufsrichterlichen Mitglied des Verfassungsgerichtshofs gewählt. Sie war bereits vom 14. Februar 2008 bis 13. Februar 2014 Mitglied des Verfassungsgerichtshofs.

Frau Nagel ist Juristin und arbeitet als Kreisverwaltungsdirektorin bei der Kreisverwaltung Kusel. Seit...

Weiterlesen

In der Verfassungsstreitsache der Piratenpartei (Landesverband Rheinland-Pfalz), Aktenzeichen VGH O 22/14, das verschiedene geschlechterparitätsbezogene Bestimmungen des Kommunalwahlgesetzes betrifft, wird der Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz am

                                  Montag, 15. Dezember 2014, 11:00 Uhr,
                            ...

Weiterlesen

Die Vorschriften des Kommunalwahlgesetzes, die den Aufdruck geschlechterparitätsbezogener Angaben auf den amtlichen Stimmzetteln regeln, sind verfassungswidrig. Dies entschied der Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz in Koblenz nunmehr im Hauptsacheverfahren, nachdem er bereits mit Beschuss vom 4. April 2014 im Rahmen eines Eilverfahrens im...

Weiterlesen

Eine kleine Ratsfraktion kann aus der Landesverfassung kein Recht auf einen Sitz in den Ausschüssen des Gemeinderats unabhängig von der Ausschussgröße herleiten. Sie kann auch keine Erhöhung der Zahl der Ausschussmitglieder verlangen, um in jedem Ausschuss mit einem Sitz vertreten zu sein. Dies entschied der Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz...

Weiterlesen

Die Anträge der von der kommunalen Gebietsreform betroffenen Verbandsgemeinden Manderscheid und Enkenbach-Alsenborn auf Erlass einer einstweiligen Anordnung noch vor den anstehenden Kommunalwahlen haben keinen Erfolg. Dies entschied der Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz in Koblenz.

Im Zuge der Kommunal- und Verwaltungsreform werden durch...

Weiterlesen

Der Antrag der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD), der Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz im Wege einer einstweiligen Anordnung zu untersagen, eine bestimmte Äußerung über die NPD zu wiederholen, hat keinen Erfolg. Dies entschied der Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz in Koblenz.

Die Ministerpräsidentin hatte am 23....

Weiterlesen

Die Neuregelung der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks durch die Erhebung von Rundfunkbeiträgen ist verfassungsgemäß. Dies entschied heute der Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz in Koblenz.

I. Der Landtag Rheinland-Pfalz hat mit Gesetz vom 23. November 2011 (GVBl. S. 385) dem 15. Rundfunkänderungsstaatsvertrag zugestimmt. Dieser...

Weiterlesen

In dem Verfassungsbeschwerdeverfahren VGH B 35/12, das die Neuregelung der Rundfunkbeiträge betrifft, wird der Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz am

                                                         Dienstag, 13. Mai 2014, 9:30 Uhr,
                                                         Sitzungssaal E 009,


in öffentlicher Sitzung eine...

Weiterlesen